Nachdenken statt Querdenken

Aufruf zum Unterzeichnen gegen Corona-Leugner

Der Weg aus der Pandemie ist kein „Spaziergang“

Ein Aufruf des Lippstädter Netzwerks für Frieden und Solidarität mit der Bitte um Unterzeichnung.

Wir sind in Sorge

Mit Sorge nehmen wir die zunehmenden Versammlungen, Mahnwachen und Demonstrationen wahr, die dicht gedrängt und ohne Masken abgehalten werden.

Ausgerechnet in einer Zeit der anrollenden „Omikron-Welle“ gehen Mitbürger*innen aus Lippstadt und Umgebung gemeinsam mit Rechtsextremen und Verschwörungsideolog*innen auf die Straße und tragen damit erst recht zur Verbreitung des Virus bei.

Es ist absurd und anmaßend, wenn sich die Demonstrierenden als „wahre Verfechter von Demokratie und Freiheitsrechten“ darstellen.

Wir erkennen den Ernst der Lage an

Restaurants und Einzelhändler*innen setzen Schutzmaßnahmen um, Kultureinrichtungen haben zum Wohl aller Menschen ihren Betrieb stark eingeschränkt oder eingestellt, viele Unternehmer*innen versuchen mit Impfungen, Tests und Homeoffice den Betrieb auch in der Pandemie aufrecht zu erhalten. Kinder und Jugendliche durften nicht die Schule besuchen, Jugendtreffs und Sportvereine setzen ihre wertvolle Arbeit nur stark eingeschränkt fort. Viele haben Angst um ihre Existenz.

Aber: Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis Soest 243 Menschen an dem Virus gestorben – 71 davon allein in Lippstadt; 115.000 Tote in Deutschland – 5,5 Mio. Tote bisher weltweit; nicht eingerechnet die Langzeitfolgen von mind. 10% der infizierten Menschen. Mediziner*innen und das Pflegepersonal arbeiten nunmehr seit zwei Jahren am Limit und darüber hinaus.

Die Mehrheit der Menschen in unserer Region, in ganz Deutschland, verhält sich vernünftig, solidarisch und rücksichtsvoll. Genau deshalb akzeptieren wir nicht, dass die Gefahr von COVID-19 von einer kleinen Minderheit, die sich groß in Szene zu setzen weiß, verharmlost, der Nutzen der Impfung gegen alle wissenschaftliche Erkenntnis kleingeredet und damit Menschen in Gefahr gebracht werden. Der schnellste Weg aus der Pandemie ist die flächendeckende Impfung.

Wir übernehmen Verantwortung für unsere Stadt

Corona ist gefährlicher als eine normale Grippe. Impfungen verhindern schwere Krankheitsverläufe. Um die Pandemie zu überwinden, ist es deshalb richtig, Menschen ohne Impfschutz Kontaktbeschränkungen auszusetzen. Die Infektions- und Übertragungsgefahr sinkt durch Impfungen erheblich.

Deshalb stehen wir hinter den temporären Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus, obwohl es auch uns schwerfällt, aus Verantwortungsgefühl unseren Mitmenschen gegenüber. Wir vertrauen darauf, dass die von der Wissenschaft empfohlenen und von der Politik beschlossenen Maßnahmen notwendig sind und auch durchgesetzt werden, um noch viel größeren Schaden abzuwenden. Ebenso vertrauen wir darauf, dass diese Maßnahmen sofort wieder aufgehoben werden, sobald es gesundheitlich vertretbar ist.

Eine ständige kritische öffentliche Diskussion ist wichtig. Aber wir lehnen ganz klar alle Aktionen ab, die in ihrer Form die Gefahr von weiteren Ansteckungen mit dem Virus befördern, denn so wird dieser Zustand nicht beendet.

Wir ergreifen das Wort

Gesellschaft kann nur erfolgreich sein, wenn sie zusammensteht und den Dialog pflegt. Wir möchten, dass in Lippstadt wieder die vernünftigen, solidarischen und sachlichen Stimmen Gehör finden.

Eine Aufhebung aller Maßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt führt nicht in die Freiheit, sondern in die humanitäre Katastrophe. Wir würden die vulnerablen Menschen in unserer Gesellschaft damit gnadenlos im Stich lassen. Eine gangbare Alternative oder zumindest einen Diskussionsansatz zu den staatlich angeordneten Beschränkungen haben die Demonstrant*innen bisher aber nicht geliefert – nicht einen einzigen!

Die Freiheit der Einzelnen endet dort, wo sie die Freiheit der anderen begrenzt. Das solidarische Miteinander ist der einzige Weg, möglichst schnell aus der Pandemie herauszukommen. Wir stellen uns gemeinsam gegen Corona-Leugner*innen, Verschwörungs­ideolog*innen und Rechtsextreme. Es reicht!

Wir widersprechen denen, die behaupten, im Namen der Lippstädter*innen zu sprechen und die Mitte der Gesellschaft zu sein. Bei einer Impfquote von 74 Prozent sollte klar sein, wo die Mitte der Gesellschaft zu verorten ist.

Wir wollen mit unserem Aufruf den Menschen eine Stimme geben, die gemeinsam mit uns daran interessiert sind, die Pandemie einzudämmen. Diese müssen deutlich sichtbar und hörbar werden.

Deshalb stehen wir auf!

Wir wollen das nicht länger hinnehmen! Jene, die jetzt in Lippstadt und an vielen Orten auf die Straße gehen, verwechseln Freiheit mit Egoismus. Freiheit, Solidarität und Verantwortung gehören für uns aber zusammen. Denn Freiheit muss alle Menschen im Blick behalten.

Wir rufen zu Solidarität auf

Echte Solidarität bedeutet, sich impfen zu lassen, wo es gesundheitlich vertretbar ist und Kontaktbeschränkungen mitzutragen. Das sind wir auch Pflegekräften, Ärzt*innen und anderen schuldig, die seit zwei Jahren am Limit arbeiten.

Wir fordern alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich zu informieren und dabei auf belastbare Informationen zu setzen. Das sind vor allem staatliche Stellen und renommierte Medien, die nachprüfbar wissenschaftliche Erkenntnisse uns Bürger*innen übermitteln.

Es gibt keine Verschwörung von Bill Gates, vom Staat, der Pharmaindustrie oder der Presse. Es gibt nur eine Verschwörung von Rechts, die Menschen in Verantwortung verächtlich macht und teilweise bedroht, um selbst mehr politische Aufmerksamkeit zu bekommen.

Wir fordern alle Lippstädter*innen auf: Machen Sie sich nicht zu deren Handlangern!

Wer gegen die Pandemiebekämpfung hetzt, Tatsachen verdreht und Schutzmaß­nahmen übertritt, verhöhnt die Arbeit derer, die jeden Tag versuchen, Leid zu mildern und Leben zu retten.

Wir fordern die Verwaltung und die Polizei auf, die Einhaltung der Regeln zum Infektionsschutz durchzusetzen und keine weiteren Demonstrationen und Aufmärsche mehr zu genehmigen, wenn wiederholt gegen die Corona-Schutzmaßnahmen verstoßen wird. Das Ver­samm­lungs­recht ist ein hohes Gut – zu Recht. Aber es darf nicht missbraucht werden.

Wir möchten, dass die vielen vernünftigen, empathischen, solidarischen wie sachlichen Stimmen auch aus dem Herzen unserer Stadt laut zu hören sind. Unser Zusammenhalt ist der einzige Weg, möglichst schnell aus der Pandemie herauszukommen.

Bitte unterzeichnen Sie diesen Aufruf auf unserer Webseite online oder im Weltladen, Marktstraße 3 auf einer Unterschriftenliste.


Seit wir ein eigenes Newslettersystem in Betrieb genommen haben, benötigen wir hier lediglich Ihren Namen und den Wohnort. Details zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Wer NICHT damit einverstanden ist, dass Name und Ort intern zum Zwecke der Dokumentation dieses Aufrufs gespeichert werden, möge bitte von einer Unterzeichnung Abstand nehmen. Nach Beendigung dieser Aktion, voraussichtlich am 31.01., werden die Daten gelöscht.


Aufruf unterzeichnen:

    * = Pflichfeld

    Mit der Veröffentlichung meines Namens bin ich: *

    Wenn Sie über zukünftige Aktionen des Netzwerks informiert werden möchten, abonnieren Sie bitte unseren E-Mail-Newsletter.


    Aktueller Stand des Aufrufs 27.01.22 18:45 Uhr: 2.672  |  Das ist großartig Lippstadt !!! Wir gehen in den Endspurt – die Liste wird am 31.01. geschlossen.
    Bitte verbreiten Sie den Link
    https://netzwerk-lippstadt.de/aufruf
    im Bekanntenkreis – Herzlichen Dank. –>  Unterzeichnerliste

    81 Kommentare

    1. Dass sich einige Mitmenschen nicht lächerlich vorkommen, wenn sie von „Corona-Diktatur“ sprechen. Nach 19 Monaten „Diktatur“ haben 90% der Deutschen Wähler und Wählerinnen bei der Bundestagswahl am 26.09.2021 ihre „Diktatoren“ in freier Wahl gewählt – dem gegenüber die AfD, „die Retterin der Nation“, aus deren Reihen der Unsinn lanciert wird: 10%. Noch Fragen?

          1. You make my Day! (Ein Satz wurde vom Admin gelöscht)

            Anmerkung Admin: Hallo Sven. Sie können den Kommentator Manfred gerne kritisieren. Vermeiden Sie dabei bitte persönliche Beleidigungen und wahren die Nettiquette – dann wird Ihr Beitrag auch ungekürzt veröffentlicht

          2. Admin: Der Kommentator ist nicht Herr Schulte vom Autohaus Mercedes Automobile Schulte in Lippstadt. Herr Schulte distanziert sich ausdrücklich von dem Kommentar und möchte nicht damit in Verbindung gebracht werden.

            Ich bin absolut Ihrer Meinung, dumm gelaufen😊
            Mit dieser gut durchdachten Petition ist es perfekt möglich, die Aufarbeitung der Geschehnisse seit Jan 2020 zu bewältigen. Mit jeder Unterschrift freut sich die andere Seite bei den Nürnberger Prozessen II, alle Namen der Unterstützer und Mitläufer archiviert zu haben (das Internet vergisst nie 😉). Vielen Dank für Ihre christliche Nächstenliebe und Ihre freiwilligen Angaben.
            Wie war das nochmal mit „nachdenken“ 😉

            1. Wie Sie, Herr Schulte, Ihre christliche Nächstenliebe und Ethik nach GG §1 (siehe anderer Kommentar unten) mit der Androhung der Führung schwarzer Listen und eines Kriegsverbrechertribunals 2.0 gegen die hier Unterzeichnenden voreinander kriegen, bleibt wohl Ihr Geheimnis.
              Ja, wir üben christliche Nächstenliebe, weil wir uns und andere Menschen mit der Impfung schützen.
              Vielleicht überlegen sich ja einige Montagsspaziergänger*innen doch noch einmal, ob sie sich mit Scharfmachern wie Ihnen gemein machen wollen.

            2. Das Team vom Netzwerk entschuldigt sich in aller Form bei Herrn Schulte vom Autohaus Mercedes Automobile für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Ich habe als Admin die Pflicht, keine Zensur zu üben, aber ehrlicher Weise auch nicht die Gefahr von Verwechselung erkannt, die ein Kommentator durch Angabe seines weit verbreiteten Klarnamens geradezu provoziert. Wir hoffen, durch die Voranstellung der Distanzierung in dem Kommentar, haben wir ausreichen Klarheit geschaffen. Danke schön, Herr Schulte, für Ihre Richtigstellung.

      1. Stimmt so nicht ganz. Bei einer Wahlbeteiligung von ca. 76 % bei der letzten Bundestagswahl plus die Wähler der AFD haben sich Rund 30% der Wahlberechtigten von den etablierten Parteien abgewendet.

        1. Ich sprach von 90% der Wähler*innen. Nichtwähler*innen habe ich nicht berücksichtigt. Diese können Sie nicht seriös zu denen rechnen, die sich unzufrieden von den etablierten Parteien abgewendet haben (es mag auch generelles Desinteresse sein), denn seit 1990 bewegt sich die Wahlbeteiligung konstant zwischen ca. 75% und 80%. Zugegebenermaßen hat sich in den ostdeutschen Bundesländern die Wahlbeteiligung in den letzen 8 Jahren verschlechtert. Dort mag Ihre Einschätzung zutreffen. Das ändert aber nichts am grundsätzlichen Kern meiner Aussage.

            1. Textaufgabe Mathematik, Prozentrechnung, 6. Schuljahr: eine infizierte Person trifft auf 9 geimpfte Personen; der Impfschutz beträgt 80%. Wie viele Personen tragen statistisch gesehen das Virus weiter in die Welt, wie viele Personen wehren die Infektion ab und wie hoch ist somit die Verringerung der Ausbreitungsgeschwindigkeit, also der Schutz Anderer?

      2. Admin: Der Kommentator ist nicht Herr Schulte vom Autohaus Mercedes Automobile Schulte in Lippstadt. Herr Schulte distanziert sich ausdrücklich von dem Kommentar und möchte nicht damit in Verbindung gebracht werden.

        Nein.
        Doch bitte erklären Sie mir, warum Krankenkassen nicht für die Spritzenschäden aufkommen. Erklären Sie mir bitte warum es noch kein Isolat des SARS cov1&cov2 gibt, erklären Sie mir bitte, warum die EMA OFFIZIELL 2,5 MILLION Nebenwirkungen bekannt gibt, erklären Sie mir, warum weltweit Millionen Menschen nach den Spritzen sterben, erklären Sie mir bitte, warum Sie lügen, wenn Sie behaupten, daß Sie Covid-19 Tote kennen, obwohl niemand obduziert wurde, erklären Sie mir, warum Sie med. Masken im Freien 🤣, nutzen, obwohl sie nicht gegen Viren geeignet sind, erklären Sie mir, warum Sie Staubschutzmasken(FFP2) nutzen, obwohl diese, bis 26.01.21 klare Staubschutzmasken waren und auch bis heute nicht gegen Viren geeignet sind und nichteinmal eine PZN haben, erklären Sie mir, wie Sie mit der christlichen Nächstenliebe vereinbaren können :Diffamierung, Hetze gegen Andersdenkende, Benachteiligung von Hilfsbedürftigen, Kranken, Behinderten, Kindern, Erpressung, Nötigung, Missbrauch von Schutzbefohlenen in Pflegeheimen, erklären Sie mir, warum Sie strafbar machen um die Werbung für ein bedingt zugelassenes Medikament zu machen (AWG), erklären Sie mir, warum jede Spritzen Firma unterschiedliche Spritzen Chargen hat,erklären Sie mir bitte, warum fast alle Chargen eine tötliche Variante aufweisen, erklären Sie mir bitte, warum heute das totbringene Spike nachgewiesen wurde, erklären Sie mir bitte, warum heute die EMA das immense Risiko der myocarditis bestätigt, erklären Sie mir bitte, warum hunderte von Ländern die Maßnahmen beenden, warum heute Virginia alles beendet und warum sehr viele Staaten Gerichtsverfahren eröffnen, erklären Sie mir, wie Sie es mit Ihrer christlichen Nächstenliebe vereinbaren können, daß Andersdenkende auf die Straße gehen und von einigen uniformierten verprügelt werden, Sie aber in Ruhe gelassen werden?
        Soll ich Sie weiter fragen oder reicht Ihnen das erstmal, um mir Ihre Antworten zu schreiben.
        Mit freundlichen Grüßen und christlicher Nächstenliebe 🙏❤️✝️
        Ein Selbstdenker

        1. Das Team vom Netzwerk entschuldigt sich in aller Form bei Herrn Schulte vom Autohaus Mercedes Automobile für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Ich habe als Admin die Pflicht, keine Zensur zu üben, aber ehrlicher Weise auch nicht die Gefahr von Verwechselung erkannt, die ein Kommentator durch Angabe seines weit verbreiteten Klarnamens geradezu provoziert. Wir hoffen, durch die Voranstellung der Distanzierung in dem Kommentar, haben wir ausreichen Klarheit geschaffen. Danke schön, Herr Schulte, für Ihre Richtigstellung.

          1. Danke, dann brauche ich mir die Mühe nicht machen, dem „Selbstdenker“ zu antworten. Ich führe mit einem ehemals sehr guten Freund (nicht in der Nähe wohnend) seit Beginn der Pandemie diese Diskussion – es gelingt mir nicht, mit Fakten zu überzeugen. Auch seine „in der Schule gelernte Denkweise von These und Antithese….“ bringt uns nicht einander näher – im Gegenteil. Erkenntnisse sind angeblich manipuliert, Statistiken sowieso falsch interpretiert, denn „sein Gefühl“ sagt ihm was anderes „und dem soll man ja bekanntlich glauben…“
            Zwei Jahre Diskussion – mir fehlen die Worte…

        2. Huhu Selbstdenker, da waren schon einige Rechtschreibfehler drin. Da musst du erst mal die Schulbank drücken und Grundlagen pauken, bevor wir dir das verständlich erklären können. Wünsch dir einen schönen Abend. Lars

    2. An der ablehnenden oder leugnenden Haltung dieser Spaziergänger etc. wird sich erst etwas ändern, wenn sie die „Freiheit ihrer Ansicht“ wirklich im Ernstfall (einer Infektion) aus eigener „Tasche“ – ohne die Solidaritätsleistung der Gemeinschaft – aufbringen müssen. Und das dann keine ! Diskriminierung ist.

      1. Admin: Der Kommentator ist nicht Herr Schulte vom Autohaus Mercedes Automobile Schulte in Lippstadt. Herr Schulte distanziert sich ausdrücklich von dem Kommentar und möchte nicht damit in Verbindung gebracht werden.

        Hm? Und das Umlagesystem ist Ihnen allen hoffentlich bekannt?
        Und daß alle Steuerzahler dieses mittragen auch? Und Ihnen ist hoffentlich bekannt, daß das Grundgesetz für alle Deutschen gilt? Und daß Ihre Versicherung für Spritzenschäden nicht aufkommt auch? Und, daß, was Sie da möchten, dann auch für Sportler, Alkoholiker, Raucher, Schwerst-Kranke, Alle Arten von Abhängigen, Psych-kranken, Behinderten und Kranken Kindern, sowie unseren Eltern und Großeltern, oder Diabetikern (Fastfood Essern) gilt? Um nur eine kleine Gruppe zu benennen 😉
        Wie war das mit „nachdenken“?
        Besser ist es, sich selbst, so breit wie möglich zu informieren, dann „nachdenken“, dann den christlichen Glauben überdenken und vielleicht noch einmal drüber schlafen, dann mit unbestechlichen Fachleuten reden 🤷 es gibt von uns 1,7Mio in Deutschland 😉 und wenn wir so denken würden wir Sie hier. Müssten wir Ihre Spritzenschäden ignorieren (mittlerweile laut EMA gestern 2,4Mio. eher das 20ig fache) und Sie mit unserer christlichen Nächstenliebe alleine sterben lassen 😰
        Werden wir aber nicht, weil für uns aus Ethik Gründen §1 GG an 1.stelle steht.
        Alle Menschen sind gleich.
        Zudem fragen Sie sich als Christen mal, : würde Jesus so reagieren wie Sie? 🤔
        🙏✝️❤️ In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute und hoffe, daß Sie nicht auch bald zu den EMA-Registrierten gehören 🙏🍀🍀

        1. Na ja, dass Versicherungsprämien nach Risiko mit Auf- oder Abschlägen versehen werden, ist nichts Außergewöhnliches; kennt Jede*r z.B. von den Kaskoklassen bei der KfZ-Versicherung. Artisten müssen sich teuer separat absichern, ebenso Rennfahrer. Auf Zigaretten und Alkohol nimmt der Staat eine Sondersteuer, die er eigentlich dem Gesundheitssystem zuführen sollte. So ganz solidarisch ist das Umlagesystem also noch nie gewesen …

        2. Das Team vom Netzwerk entschuldigt sich in aller Form bei Herrn Schulte vom Autohaus Mercedes Automobile für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Ich habe als Admin die Pflicht, keine Zensur zu üben, aber ehrlicher Weise auch nicht die Gefahr von Verwechselung erkannt, die ein Kommentator durch Angabe seines weit verbreiteten Klarnamens geradezu provoziert. Wir hoffen, durch die Voranstellung der Distanzierung in dem Kommentar, haben wir ausreichen Klarheit geschaffen. Danke schön, Herr Schulte, für Ihre Richtigstellung.

      1. Hallo Atze,
        mit einem unterzeichneten Aufruf ist noch nicht viel gewonnen. Darüber sind sich, vermute ich mal, alle Beteiligten und Unterzeichner im Klaren. Die Nach- bzw. Geradeausdenker können aber vielleicht sichtbar(er) werden, sich vernetzen und deutlich vernehmbarer Position beziehen, um nicht den Querdenkern den Marktplatz zu überlassen. Daher ist so ein Aufruf immerhin ein Lichtblick und hoffentlich ein guter Anfang.

    3. Mag sein, dass sie sich nicht impfen lassen wollen. DAS ist ja nun freiwillig.
      Aber KEINE MASKE tragen?
      Nicht andere schützen wollen?
      Übersterblichkeit abstreiten mit den Worten, an anderen Krankheiten kann man auch sterben?
      Sind es nicht die gleichen Leute die sagen, Ausländer/Flüchtlinge sollen sich an unsere Gesetze halten und tun es selbe nicht?
      Und lachen mich aus, wenn ich wenigstens eine Maske fordere?
      Ich finde es Schade, dass sie sagen, sie wollen Freiheit, gleichzeitig aber meine Freiheit einschränken, in dem sie sagen: WENN du Angst hast bleibe zu hause….
      Nun, Angst habe ich nicht, ich suche den Schutz der mir geboten wird, durch Impfung/Booster und Maske.
      Angst machen mir eher Menschen die meinen ÜBER allem zu stehen, und mich dadurch in Gefahr bringen, auch meinen Mann, auch meine 94 Jahre alte Schwiegermutter, die wir pflegen, auch die Pfleger und Pflegerinnen die bei uns ein und aus gehen…..
      Wir wollen eigentlich alle doch nur eines: gesund bleiben.
      Also Tragt Maske und lasst euch impfen:BITTE

    4. Langsam reicht’s
      Mittlerweile denke ich wir sollten den Spieß mal umdrehen .Wenn ich doppelt geimpft bin und mich anstecken komme ich 1 Woche in Quarantäne währen diese Ignoranten sich noch frei da draußen bewegen,und zwar um eben diese Gruppe der nicht geimpften vor schweren Covidverläufen zu schützen.Gegenvorschlag;ab einer Inzidenz von x die Ungeimpften in Quarantäne,um sie vor sich selbst zu schützen.Denn nicht die Geimpften sondern die Ungeimpften werden die Intensivbetten belegen.

    5. Impfgegner und Corona-Leugner beklagen gern die „Spaltung der Gesellschaft“, die ihrer Meinung nach durch die Politik und die Impfbefürworter verursacht wird. Dabei sind gerade sie diejenigen, die diese Spaltung forcieren. Ladeninhaber, die gesetzeskonform Kunden nach ihrem Impfzertifikat fragen, werden nicht selten vom diesen Querdenkern beleidigt und beschimpft, manchmal randalieren sie sogar. Wenn sie schon keinerlei Solidarität an den Tag legen, sollen sie doch wenigstens diejenigen in Ruhe lassen, die ihre eigene Gesundheit und die anderer schützen und mit den Konsequenzen ihres Tuns leben.

    6. Die Demonstrationen der Impfgegner und Corona-Leugner haben wieder gezeigt, dass ein vernünftiger Meinungsaustausch mit diesen Leuten kaum möglich ist. Wer bewusst das Chaos herbeiführt, wer Gewalt und Randale gutheißt oder zumindest toleriert, wer mit Rechtsextremen marschiert und die Konfrontation mit der Polizei sucht, der hat kein Recht auf Verständnis und Toleranz.

      1. Bisher anscheinend keiner. Aber keine Sorge: Viele der Unterzeichner haben das Thema Diskussion ganz sicher schon bis zum Erbrechen hinter sich. Sonst gäbe es diesen Aufruf nicht.

      2. Das ist ein guter Vorschlag.
        Eine Diskussion sollte keine Überlänge haben, aber
        die Option haben, mit neueren Informationen jederzeit
        aktualisiert und fortgesetzt zu werden. So werden
        aktualisierte Informationen zu aktualisierten Meinungen,
        -für die Demokraten, die offen und im Selbstewusstsein stark
        genug sind um auch die eigene Meinung für aktualisierbar zu halten.

        Lieber miteinander als übereinander reden.

    7. Es reicht mir langsam mit den Corona Leugnern. Nur Diese Gruppierung ist daran Schuld, dass sich alle einschränken müssen. Wir brauchen eine hohe Impfquote (über 90%), damit die Pandemie enden kann. Es ist richtig, dass auch geimpfte Mitbürger erkranken können, aber der Verlauf der Erkrankung ist dann sehr mild.

      1. Admin: Eintrag wurde wegen Beleidigung gelöscht. Hier darf Jede*r seine Meinung äußern, das zeigen andere kontroverse Kommentare. Persönliche Beleidigungen werden jedoch entfernt. Denken Sie bitte an die Nettiquette.

    8. Was wirklich beängstigend ist, dass viele dieser Demonstranten mittlerweile so indoktriniert sind, dass jegliche Fakten abprallen. Ich frage mich wirklich oft, wie vernünftige Menschen, zumindest habe ich sie dafür gehalten, sich so in eine offensichtlich gesteuerte Bubble begeben, dass sie nicht anderes mehr an sich ran lassen.
      Der Hass auf die Presse und Politiker ist erschreckend.
      Wo ist das rationale Denken geblieben?
      Ich habe neulich mal in diverse Telegram Gruppen mitgelesen.
      Es war so offensichtlich, wie dort manipuliert wurde, dass ich gedacht habe, wieso merken die das nicht.
      Eine Gruppe, plante einen friedlichen Spaziergang. Es wurde aufgefordert friedlich zu bleiben.
      Ein Teilnehmer aber fing immer wieder an: „Es reicht nicht, dass wir friedlich bleiben!“
      Hat aufgefordert zu Politikern nach Hause zu gehen und zu noch schlimmeren Aktionen.
      Im Endeffekt hat er viele der vorher so friedlichen, dazu gebracht, genauso aggressiv zu kommentieren.
      Die Gruppierungen werden massiv von rechts unterwandert und aufgestachelt und wo so etwas
      hinführen kann, hat die Geschichte ja nicht nur einmal gezeigt.
      Ich kann ja nachvollziehen, dass viele Ungeimpfte sich ausgegrenzt fühlen, weil sie kaum noch was dürfen, aber es liegt ja an ihnen das zu ändern. Genug aufgeklärt zu den Impfen, wurde ja nun wirklich.

      1. Gut wäre es, so einen Aufruf auch in der Stadt ausliegen zu haben. Vielleicht in Geschäften,
        im Stadthaus, Cafés, Restaurants oder so.
        Es hat ja nicht jeder Internet gerade die älteren Menschen und für die Coronaleugner käme es sichtbarer rüber.

    9. Das sind die Richtigen, unseren Rechtsstaat soweit ausnutzen wie’s geht. Alles zum eigenen Vorteil nutzen. Aber von einer Diktatur sprechen. Diese Leute sollten mal eine Zeit lang in Ländern leben, wo tatsächlich eine Diktatur herrscht und Freiheit ein Fremdwort ist.
      Dann wüssten sie zumindest den Unterschied zu schätzen und würden bevor sie den Mund aufmachen, mal überlegen.

    10. Die Listen sollten überall in der Stadt ausliegen, damit viele Menschen sie sehen.
      Hat doch nicht jeder Social Media oder geht in den dritte Welt laden.

    11. Erst wenn die Toten im persönlichen Umfeld vermehrt plötzlich und unerwartet umfallen, wird die Mehrheit der hiesigen Kommentatoren das Ausmaß des lebensbedrohlichen Betrugs erkennen, dem sie bedauerlichweise aufgesessen sind.
      Sie lesen und hören Moderna, tatsächlich steht ModeRNA auf der Box. Der Name ist Programm.
      Einmal drin,alles hin.

      1. Hier sollte eine Klarstellung stattfinden. Falsch ist, dass auf den Packungen „ModeRNA“ steht. Richtig ist, die Firma wurde 2010 unter dem Namen ModeRNA gegründet, da ihr Geschäftsfeld die Entwicklung und Vermarkung von mRNA-Therapeutika zur Therapierung verschiedener Krankheitsbilder ist. Darauf spielt der Verfasser an und möchte damit Angst verbreiten, die RNA könne die DNA des Menschen beeinflussen. Das ist nicht der Fall. Es handelt sich um eine mRNA, also eine „Boten“-RNA (m=message=Botschaft), die nicht in den Zellkern eindringt, in dem sich die menschliche DNA befindet und der entscheidende Proteine fehlen, um in eine DNA umgeschrieben zu werden. Es ist lediglich der Bauplan eines Virus, eher vergleichbar mit einem klassischen Totimpfstoff als mit einem Lebendimpfstoff, bei dem geringe Mengen vermehrungsfähiger Erreger injiziert werden. Der Umgang mit mRNA ist nicht neu; sie sind seit längerer Zeit mit großem Erfolg z.B. in der Krebstherapie im Einsatz.

    12. Allein Ihr erster Satz ist schon völlig sinnfrei, ich kann mir nicht vorstellen, dass Tote umfallen.
      Alles Weitere bestätigt jedem der ein bisschen informiert ist, dass bei ihnen nicht einen Augenblick eine dieser Aussagen auf den Wahrheitsgehalt geprüft wurden.
      Bitte belegen Sie ihre Aussagen doch einfach mal mit Fakten. Und bitte keine Schwurbelfacts, sondern gewissenhaft gesuchte Belege für Ihre Aussagen.

      Wo gibt es einen Betrug?
      Was erkennen wir nicht?
      Was ist an Moderna falsch?

      Sie lassen sich Sachen einreden, die schon auf den ersten Blick gar nicht stimmen können
      und verfallen immer mehr Verschwörungsthesen die Sie selber in nur zwei Minuten
      Recherche widerlegen könntet, wenn sie denn nur wollten. Hinterfragen, selber Recherchieren und das nicht nur bei Schiffman und co. sondern in Quellen von Leuten, die Ahnung davon haben, was sie schreiben. Wo bleibt der gesunde Menschenverstand? Oder ist es ehr die Angst davor sich selber einzugestehen das man sich gerade aufs übelste lächerlich macht? Erklären sie uns das doch einfach mal, bevor sie uns mit völlig haltlosen Thesen zutexten.

    13. Standpunkt hin Standpunkt her, dieser Aufruf ist für mich eine Form von Hetze. Demokratie und Meinungsfreiheit ist heutzutage nur noch ein anderer Begriff für Heuchelei

    14. Danke, dass Sie eine coronakonforme Möglichkeit für die Mehrheit der Lippstädter geschaffen haben, um Coronaleugnern, Querdenkern und Verschwörungstheoretikern friedlich Einhalt zu gebieten und Grenzen aufzuzeigen. In den 90er Jahren haben sich viele Lippstädter mit Lichtern und Kerzen und einer Menschenkette in der Lange Straße gegen zunehmenden Rechtsextremismus ausgesprochen und friedlich demonstriert. Jetzt tun wir mit der Unterschrift das Gleiche! Bravo Lippstadt und danke dem Netzwerk! Gemeinsam solidarisch und verantwortungsvoll.

    15. Es ist bedauerlich, dass zur Zeit so viele Menschen auf die Idee kommen, dass sie die Bußgelder der Polizei bei nicht einhalten der Vorschriften bei Demonstrationen sowieso nicht zahlen werden. Manche merken es dann erst, wenn es sie persönlich betrifft das sie falsch gedacht haben.
      Wer seine Bußgelder nicht bezahlt und meint er geht dann lieber ins Gefängnis. In der Hoffnung, dass dies eh nicht durchgesetzt wird, hat vergessen, das vor dem Knast die Pfändungen oder Arbeitsauflagen kommen. Da ist dann ganz schnell auch mal das Auto oder das Gehalt weg.

    16. Milliarden Menschen auf der Welt wären glücklich, könnten sie in einem freien und friedlichen Land wie Deutschland leben. Und hier blasen sich wohlstandsverwahrloste Möchtegern-Kämpfer zu Märtyrern auf und labern von Diktatur. Zum Kotzen.

      1. Wie war das noch mit der „Nettiquette“??
        Wenn man keine Argumente hat, kommen Beleidigungen.
        Diese Menschen gehen auf die Straße, weil sie zu einem Genexperiment gezwungen werden und weil gesunde Bürger schikaniert und ausgegrenzt werden.
        Keiner beklagt sich über das Leben an sich hier in Deutschland und alle sind friedlich.
        Es ist traurig, dass Sie die Gefahr nicht erkennen und ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie jede der vierteljährlichen Booster-„Impfung“ gut überstehen.
        Wenn Sie jedoch die vielen Impfopfer sähen, dächen Sie vielleicht anders.

    17. Sie wünschen sich also Steinigungen von Andersdenkenden
      mittels Backsteinen vom Himmel ?
      Sagt man dazu jetzt Extremist, Aufwiegler oder Totalitarist ?
      Sind sie jetzt hier Mit-Unterzeichner oder Maßnahmenkritiker ?

    18. Ich wünschte mir, dass Geimpfte und Ungeimpfte gemeinsam auf die Straße gehen, egal ob spazieren oder sonstwas oder joggen, das ist egal. Wir müssen gemeinsam auf die Straße und dafür eintreten, dass Frieden bleibt. Das ist das alles Entscheidende! Wir werden hier weichgekocht, wir werden krank gemacht an Hirn und Herz und sollen gar nicht merken, wie schon der nächste Krieg vorbereitet wird, und das darf nicht stattfinden. In diesem Sinne: Frieden ist das alles Entscheidende. Geimpfte und Ungeimpfte: nicht spalten lassen.

    19. Dazu sag man „Humorist“.

      Coronix glaubt vielleicht gar nicht an Spaltung, Feindbilder und Schwarz-Weiß-Malerei. Damit kann man Andersgläubige auch schon mal auf die Palme bringen. Aber das ist OK, für die Palme 😉

      Das Humor-Kriterium ist „Ambivalenz“, also dass man einerseits nicht genau weiß, auf welcher Seite Coronix (aber auch Barbara 😉 steht – und sich jeder auf eigene Weise „betroffen“ fühlt, zu „den Richtigen“ gehörig oder nicht, oder einfach mal losgeiert. Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

      Stell Dir doch mal Gott vor, nicht Haare raufend, weil in der einen Hand Hirn, in der anderen Backstein, sich nicht entscheiden könnend, was er uns Hitzköpf*innen zuwerfen soll und schier verzweifelnd an seiner eigenen, irrsinnig gewordenen Schöpfung und an seiner schlechten Trefferquote. Kann das irgendein begabter Cartoonist bitte mal malen?

      Vielleicht hilfreich in dem Zusammenhang:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Humor#Funktionsweise_und_Struktur
      „Verschiebung der Perspektive hin zu einem offenbar unangemessenen Standpunkt“

      Hat schon ’n Bart, nur so als Beispiel:
      Mein Mann ist mit einer Weltkarte heimgekommen und hat mir einen kleinen Wurfpfeil in die Hand gedrückt: „Wirf den Dart“ wir schauen, wo er landet. Dorthin geht es für uns, wenn der wir wieder leichter reisen können.“ Sieht so aus, als würden wir einige Zeit hinter dem Kühlschrank verbringen.

      „Gestern beim Essen merke ich, dass ich nichts schmecke!“ – „Furchtbar! Covid?“ – „Nein, Tofu!“

    20. Der Teil der Corona-Maßnahmen- oder Impfkritiker, die -keine- Nazis, Antisemiten
      oder sonstige Menschenverächter sind, möchten gerne Ihre Fragen und Zweifel
      an den politischen Gesundheits-Maßnahmen mit den Befürwortern der Maßnahmen
      respektvoll streitend diskutieren.
      Da dies von der „großen Politik“ abgelehnt wird, ist das nächste Mittel in der
      Demokratie durch Demonstrationen auf sich aufmerksam zu machen.

      Ein anderes Mittel wäre lokal oder regional an sog. „runden Tischen“
      gütlich und mit Respekt vor der Meinung der Andersdenkenden zu diskutieren.

      Wenn dies möglich wäre, könnte die Zahl und Größe der Demonstrationen zurückgehen.
      -Wenn nicht, werden die Demonstrationen m.E. eher noch zunehmen.

      Lassen Sie uns -bitte- einen runden Tisch gründen.
      Wer schließt sich nun dieser Idee an ?

      Persönliche Zuschriften bitte an:
      plakaborn@gmail.com

      1. Wozu, Fakten kommen bei ihnen doch sowieso nicht an!

        Wurde doch jetzt oft genug bewiesen. Für eine Bewegung, in der das Non plus Ultra fake Fakts aus dem Telegram Universum sind und die ein Buch wie „The Great Reset“, nicht mal ansatzweise verstanden haben, ist die Zeit die man mit solch einer Diskussion verschwenden würde, zu schade. https://tv.orf.at/program/orf1/verschwoer106.html Wie wäre es mal damit, Fakten aus Seriösen Quellen zu suchen. Die Masche der Querdenker, sich zu Organisieren, um jeden Tag in einer anderen Stadt im Kreis, nen lauten zu machen, ist hinlänglich Bekannt. Man wird nicht automatisch mehr, wenn überall die selben Nasen aufkreuzen, da will man nur den Eindruck erwecken. Selbiges passiert gerade dadurch, das tausende von Stellengesuchen von ungeimpften Pflegekräften in Lokal Zeitungen geschaltet werden. Damit will man suggerieren, dass so viele Pflegekräfte ihren Job verloren haben, dass ist ein Fake, denn keine der Nummern stimmt und Pflegekräfte werden gesucht wie Sand am Meer, die bräuchten keine Inserate aufgeben.

      2. Wissen Sie, im Gegensatz zu den Ungeimpften, können wir unsere Zeit so verbringen wie wir es möchten, sei es Montagabends schön vor dem TV, bei lieben Freunden oder im Restaurant. Kino, Theater ect.
        Ich brauche nicht zu Diskutieren, wozu auch?

    21. Warum kürzt man diesen Herdentieren die vom Staat unterstützt werden,bis auf die Miete ,nicht die restlichen Gelder? Denn diese bekommen sie ja von den ,,Idioten“ die sich geimpft haben lassen um andere nicht in Gefahr zu bringen.Ärzte,Krankenschwestern,Altenpflegerinnen und für viele tausend andere ist es doch ein Hohn .

    22. Liebe Lippstädter Netzwerker,
      ich teile die Ziele Ihrer Organisation in vollem Umfang. Ich bin auch für eine offene, pluralistische Gesellschaft, für Solidarität und bin absolut gegen die Ausbreitung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Ich bin auch gegen Diskriminierung jeder Art.

      Ich möchte Ihnen eine Frage stellen:
      Darf ein demokratischer Staat unschuldige Personen töten um andere zu retten?

      Sie haben alle den Aufklärungsbogen zur Impfung gelesen oder zumindest unterschrieben.
      Dort sind viele seltene gravierende Nebenwirkungen beschrieben, unter anderem steht dort „einige … Personen … verstarben“.
      Eine Impfpflicht würde also dazu führen, dass Menschen, welche das nicht möchten, genötigt würden ein Todesrisiko einzugehen.
      Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?
      Sehr selten bedeuten kleiner als 0,01%. Das bedeutet bei 50 Mio Personen: < 5000 Menschen.

      Wie viele dürfen wir töten, wie viele dürfen wir dauerhaft schädigen?

      Impfpflicht bedeutet, dass dieses Risiko möglicherweise alle 4 Monate eingegangen werden muss (auch durch Sie). Wollen Sie das wirklich?

      Kennen Sie den Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Institut oder die irrsinnig hohe Zahl an Nebenwirkungen und Toten in der EudraVigilance-Datenbank der Europäischen Arzneimittel-Agentur?

      Glauben Sie wirklich, dass der Aufklärungsbogen sehr viele Nebenwirkungen listet, diese sind aber nicht vorhanden sind nur weil sie noch nicht bestätigt sind? Als „Beweis“ werden oft „Correctiv“ , „Faktencheck“ oder ÖR Medien angeführt. Diese verweisen aber auch wieder auf die erstgenannten Seiten. Glauben Sie, dass diese unabhängig sind? Es geht schließlich um ein Milliarden Geschäft.
      Recherchieren Sie wie viele Millionen an Institute, Universitäten, Vereine, Verlage, Medien uvm. gespendet wurden oder durch Anzeigen finanziert werden.

      Wenn die Nebenwirkungen auch nur zu 10% bestätigt werden sollten, ist die Impfung die von Ihnen behauptete „humanitäre Katastrophe“. Alleine der Verdacht müsste zu einem sofortigen Stopp aller Impfungen führen!

      Denken Sie einmal darüber nach wie es Ihnen ergehen wird wenn Sie falsch liegen.

      Warum glauben Sie setzen mittlerweile sehr viele Ärzte, Wissenschaftler und Richter Ihre berufliche Existenz aufs Spiel um die Wahrheit darzustellen.

      Warum glauben Sie gehen weltweit Millionen Menschen auf die Straße. Ich kann Ihnen versichern, die meisten haben sich sehr gut informiert, viele sind verzweifelt, von Maßnahmen und Impfungen in der Existenz gefährdet und mit dem Rücken an der Wand. Und diese Menschen beschimpfen Sie als „Corona-Leugner“. Ist das für Sie ein respektvoller Umgang mit Menschen in Not?

      Sie begründen Ihren Aufruf mit der Gefahr durch COVID-19 und Ihrem Vertrauen in die Politik und die Wissenschaft.

      Warum vertrauen Sie noch unseren Politikern? Sie haben schon oft gelogen z.B. bezüglich einer Impfpflicht.

      Suchen Sie belastbare Studien und Aussagen seriöser, unabhängiger Wissenschaftler zur Aussagekraft der Tests, zum Nutzen und zum Risiko der Impfungen (Effizienz und Fremdschutz), analysieren Sie die Inhalte und vergleichen Sie diese mit den Aussagen vieler Politiker und Medien. Sie werden entsetzt sein wie viel Ihnen verschwiegen oder falsch dargestellt wird.

      Tausend und mehr Menschen, welche durch diese Fakten beunruhigt sind stehen jetzt Montags auch in Lippstadt auf der Straße. Es sind friedliche, freundliche, offene Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, welche eine große Gefahr für sich, Ihre Familien und unsere Demokratie sehen.

      Überzeugen Sie sich persönlich davon, vertrauen Sie nicht den Aussagen in einigen Medien.
      Gehen Sie dahin und verfolgen Sie die Ziele Ihres Vereins:
      Schutz bieten, achten Sie deren Interessen, sorgen Sie, dass ihnen Recht geschieht und bieten Sie Hilfe an.

      Ich versichere Ihnen, ich habe dort noch niemals Nazis oder rechte Extremisten erkennen können.
      Sie werden dort auch nicht diskriminiert, wenn Sie selber zu Ihrem Schutz Abstand wahren und eine Maske tragen. Sie stehen ja auch für eine tolerante Gesellschaft, daher tolerieren Sie bitte auch zu diesem Thema andere Meinungen. Ein Einfluss auf die Virus Verbreitung durch Demonstrationen im Freien wurde noch nie beobachtet, recherchieren Sie selber. Deutschland ist übrigens das einzig Land mit dieser Regelung.

      1. Ja, leider gibt es keinen absoluten Königsweg. Und jeder tote Mensch ist einer zu viel ! Man könnte auch positiv sagen, die Maßnahmen gegen das Virus haben 50.000 Menschen und mehr das Leben gerettet. Zum Vergleich: Großbritannien; Maßnahmen zu spät ergriffen und zu früh beendet. Die Folge: 60% mehr Tote je 1 Mio. Einwohner. Auf deutsche Verhältnisse übersetzt heißt das: 50.000 Tote mehr! Gerne wird auch Virginia in den USA angeführt, die die Maßnahmen angeblich beendet haben: Inzidenz gestern 14.328 – wollen wir das hier haben? Auch Schweden wird gerne angeführt: 15% mehr Tote je 1 Mio E. als in D und das bei 10% Bevölkerungsdichte – wenn Dein Nachbar 1,5 km entfernt wohnt, ist 1,5 m Abstand halten kein Problem und dennoch so viele Tote. Aber das bewirkt bei Ihnen ja nichts, das sind Daten aus der „gleichgeschalteten Lügenpresse“.

    23. Was wollen Sie mit dieser Hetzkampagne erreichen? Wollen Sie Menschen mundtot machen, die einfach nicht zu diesem Genexperiment gezwungen werden wollen?
      Inzwischen weiß man doch, dass die „Impfung“ nicht der große Segen ist und auch nicht die Freiheit bringen wird.
      Warum werden die vielen Impftoten und -schäden verschwiegen? Warum werden die Impfschäden im Krankenhaus falsch gezählt, indem sie den Ungeimpften zugeordnet werden?
      Draußen besteht keine Maskenpflicht, da man sich laut seriöser Virologen im Freien so gut wie gar nicht anstecken kann.
      Für die Spaziergänge ist sie nur auferlegt worden als Schikane, um die Menschen zu stoppen. Das Gegenteil wird passieren.
      Es ist traurig, dass Sie unter dem Deckmantel der christlichen Nächstenliebe diese friedlichen Spaziergänger diffamieren und beleidigen.
      Geschichte wiederholt sich.
      Sie sollten lieber gemeinsam mit ihnen gegen die unsinnigen, unmenschlichen Maßnahmen der Regierung vorgehen.
      Warum ist ein getesteter Ungeimpfter gefährlicher als ein ungetesteter Geimpfter/Geboosteter?
      Warum werden gesunde Menschen ausgegrenzt, nur weil sie eine andere Meinung haben?
      Die Erfahrung zeigt, dass das Virus selbst bei 2G+-Veranstaltungen weitergetragen wird.
      Und durch die „Impfung“ sind Sie doch vor schwerer Krankheit geschützt, wie Sie glauben?
      Was wollen Sie also wirklich?
      Die Spaziergänger tun Ihnen nichts, keiner greift sie an, Sie können sich doch alle 3 Monate boostern.
      Aber bitte lassen Sie diese Mitbürger in Ruhe.
      Sie verbreiten keineswegs das Virus, sonst hätten wir überall Explosionen, da an vielen Orten demonstriert wird.
      Sie sollten sich lieber auf seriösen Quellen (und ich meine nicht telegram) informieren, warum man uns mit Gewalt an die Spritze treiben will und so einiges hinterfragen.
      Solidarität wäre, auch mit Andersdenkenden zu kommunizieren und gemeinsam gegen das Unrecht, das gerade seitens der Regierung geschieht, vorzugehen. Sie greifen die Falschen an.

      1. Sie haben immer noch nicht verstanden, dass ein geimpfter kaum noch auf der Intensivstation landet oder nur einen sehr leichten Verlauf hat. Friedlich ist das, was sie da veranstalten schon lange nicht mehr, sondern ein kick in ass, gegen jeden, der seit zwei Jahren alles dafür tut, um die Gesellschaft nicht noch mehr zu belasten und zu gefährden. Möchten sie Beispiele, wie friedlich die Spaziergänger sind? Dann schauen sie einfach mal nach Sachsen. Oder zum Beispiel die Aufläufe und Bedrohungen, gegen die Presse. https://twitter.com/i/status/1483195579303964672 wozu das? Weil diese, nicht ihre verschwurbelte Meinung widerspiegelt? Und bitte, die Opferrolle haben sie mittlerweile bis zum Erbrechen ausgespielt. Die zieht bei keinem mehr. Die Opfer sind diejenigen, die seit zwei Jahren ihre unsägliche Ignoranz erdulden müssen, was alle nur noch mehr in Gefahr bringt. Zu den Impftoten: Haben sie sich mal die Statistiken gegenüber anderen Impfen angeschaut? Nicht eine Impfe, hat weniger Impftote gehabt, wie die Coronaimpfe. Es wurden mittlerweile 62,7 Millionen Menschen in Deutschland geimpft. Davon hatten 0,02 % stärke Nebenwirkungen. Die Zahl der Toten ist so gering, dass sie kaum von den Statistiken erfasst werden können. https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/nebenwirkungen-impftote-und-spaetfolgen-im-fakten-check-so-gefaehrlich-sind-die-impfstoffe-gegen-das-corona-virus-wirklich_id_31352756.html Spätfolgen treten spätestens nach 6 Wochen auf, auch die sind längst rum. Informieren heißt die Devise und das nicht bei Telegram, denn die Menschen, die Sie dort manipulieren, denen ist Corona scheißegal. Und nein, die Regierung begeht kein unrecht, das begehen sie. Die Regierung versucht uns zu schützen.

      2. Das Netzwerk und die Unterzeichnenden des Aufrufs betreiben keine Hetze, Frau Gruenewald. Sie nutzen das gleiche Grundrecht auf freie Meinungsäußerung, wie Sie. Ist das so schwer zu ertragen?

    24. Man kann nur hoffen, das solche Bilder von Friedlichen Demonstranten, einigen mal vor
      Augen führen, wem sie da Folgen!
      https://twitter.com/i/status/1485277794280091651
      https://twitter.com/CharliB97783485/status/1485269425343324170
      https://twitter.com/JulesRavel1/status/1485279202198831108
      https://twitter.com/AntifascistaI/status/1485283960804581399
      ist es wirklich dass, was sie mit den Coronademos bezwecken wollen?
      Sie sind ja alle so friedlich. Auch wer mit solchen Menschen loszieht nimmt Gewalt bewusst in kauf.

    25. @Reinhold S.

      Bitte bleiben sie fair.

      ALLE Ihre Links zu Twitter – Beweisen führen nach Belgien !
      Ich habe sie alle angesehen.

      Sie wollen damit die Demonstranten in Lippstadt oder Deutschland
      gerne über diesen einen Kamm scheren.
      Bringen Sie solche „Beweis-Aufnahmen“ mal von von deutschen Demos.

      Genügend Videoaufnahmen existieren allerdings in Deutschland, die die
      Provokation der Polizei gegenüber den Demonstranten belegen, indem
      Polizeikräfte z.B. einen Demonstranten mit 4 Polizisten wegschleifen und
      ein weiterer Polizist den Demonstranten an den Haaren zieht und ihn noch
      zusätzlich mit dem Knie ins Gesicht haut.
      Das ist definitiv überbordende Polizeigewalt, um deren Aufklärung sich der UN-Beauftrage
      gegen Folter Nils Melzer letzten August kümmerte und die Bundesregierung aufforderte eine Stellungnahme innerhalb von 6 Wochen vorzulegen. Von einer Stellungnahme hörte mach seitdem nichts mehr.
      Hut ab vor den umstehenden Demonstranten, die dadurch dennoch keine Gegengewalt ausübten.
      In Belgien hätte das anders ausgesehen.

      1. Gerne:
        https://twitter.com/JFDA_eV/status/1485603842981048323
        Der Clip alleine sollte schon reichen, ansonsten einfach mal einen dieser Streams selber anschauen. https://jrettsch.com/livestreams/# da wird alles aufgelistet was täglich kommt.
        Haben sie sich mal gefragt, warum sie Polizei so reagiert? Was würden sie machen, wenn ein Haufen marodierender Menschen sie Permanent angreift und Beleidigt, sich verprügeln und mit Flaschen ect, bewerfen lassen? Dieser whataboutism, die Augen verschließen und Schuld sind immer die anderen ist unerträglich. Ich habe nicht einen Stream gesehen, wo die Polizei nicht vorher von den Demonstranten angegriffen wurde. Übrigens die Streamer kommen ja eh fast alle aus den Schwurbelkreisen, um so mehr sie solche Bilder liefern, klingelt deren Spendenkonto. Da wird dann mal ganz schnell die Vorgeschichte weggelassen und nur noch gezeigt wie die Polizei sich wehrt. Alles andere würde den Spendenfluss bremsen.

    26. Hier sehen Sie, wie selbstverständlich eine Frau am Hals gepackt und zu Boden geschleudert
      wird.
      Hier wurde später seitens der Berliner Polizeiführung argumentiert, dass es sich um ein professionell ausgeführten Halsgriff gehandelt hätte, bei dem die Demonstrantin nicht mit dem Kopf auf den Boden hätte aufschlagen können.
      Hätte das ein Demonstrant gemacht, wäre er wegen Mordversuchs angeklagt worden.

      Aber sehen Sie selbst das Video.
      https://twitter.com/i/status/1421790015806377990

      Alles prima ?

    27. Ich bin erleichtert, dass es so viele vernünftige Menschen gibt, die diese Liste unterzeichnen. Allerdings sind ja auch hier Schwurbler unterwegs. Meinung darf man ja äußern, aber ich kann diese alternativen Fakten einfach nicht mehr hören und lesen. Der Vergleich, der letztens überall zu lesen war, trifft es meiner Meinung genau: mit Coronaleugnern und Impfgegnern zu diskutieren, ist wie mit Tauben Schach zu spielen: sie schmeißen die Spielfiguren um, scheißen aufs Brett und fliegen dann davon , in der Gewissheit gesiegt zu haben. Bleibt alle gesund!

    28. Es ist schon erschreckend zu lesen wie hier Erwachsene
      Menschen aufeinander losgehen .
      Es gibt nunmal Menschen die ,die Impfung aus welchen Gründen auch immer nicht möchten .Was ist so schlimm daran?
      Warum will man Leute dazu zwingen?
      Ich nötige auch niemand dazu etwas zu machen was er nicht möchte.
      Lassen sie einfach die von ihnen so gehassten „Querdenker“ in Ruhe und es wird Ruhe einkehren.
      Es sollte doch für jeden möglich sein so tolerant zu sein oder?
      Aber ich fürchte es wird ewig so weiter gehen weil niemand nachgeben wird und jeder sagen wird der andere habe angefangen.

      Jeder möchte der Sieger sein .
      Aber wenn wir so weiter machen verlieren wir alle!

      Unsere Freiheit unsere Freunde unsere Menschlichkeit.

      Wer möchte kann sich jetzt gerne über meinen Beitrag lächerlich machen.

      Ich gehöre übrigens auch zu dem Nazi Wanderzirkus den sie auf ihrer Seite so eindrücklich beschreiben.

      1. Das Lippstädter Netzwerk redet an keiner Stelle von einem Nazi-Wanderzirkus. Mit dem Begriff Wanderzirkus meinen wir die Montags-„Spaziergänger“, die in ganz Ostwestfalen von Demo zu Demo eilen, um nach mehr auszusehen, als sie sind. Den Begriff hat das Lippstädter Netzwerk als treffendes und nettes Bonmot von den Organisatoren der Gegendemo vom vergangenen Montag übernommen.

      2. Der Aufruf des Netzwerks richtet sich nicht gegen Menschen, die sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht impfen lassen wollen. Da muss Ihnen beim Lesen der ersten Zeilen bereits die Scheuklappe auf die Augen gefallen sein. Der Aufruf richtet sich gegen Diejenigen, die die Gefahren der Pandemie kleinreden, mit kruden Verschwörungstheorien den „Great Reset“ herbeiphantasieren und gegen die Rechtsextremen aus AfD und „Basis“, die das Ganze orchestrieren. Das ist im Aufruf klar differenziert.
        Warum stört es Sie eigentlich so sehr, dass wir auch von unserem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch machen – Sie nehmen Ihres doch auch in Anspruch? Wieso empfinden Sie das als Hass gegen sich? Von „unserer“ Seite hat niemand aufgerufen, sie vor ein Kriegsverbrechertribunal 2.0 stellen zu wollen, von Ihrer schon. Schauen Sie sich dagegen mal die Hassbotschaften und Drohungen in den Chatgruppen bei Telegram und Facebook an, über die sie sich verabreden. Sie sollten Ursache und Wirkung nicht verwechseln …

        1. Lieber Herr wb Bitte zitieren sie die Stelle in meinem Kommentar in der ich sagte es stört mich das sie ihre Meinungsfreiheit ausüben.

          Zum Thema Scheuklappen.

          Folgendes Steht bereits in den ersten Zeilen .
          „“Ausgerechnet in einer Zeit der anrollenden „Omikron-Welle“ gehen Mitbürger*innen aus Lippstadt und Umgebung gemeinsam mit Rechtsextremen und Verschwörungsideolog*innen auf die Straße und tragen damit erst recht zur Verbreitung des Virus bei“

          Sie beschuldigen die Anwesenden das Virus zu verbreiten. Gibt es Beweise dafür?

          Es mag sein das unter der Menge rechts extreme sind ich wüsste zwar nicht an was ich sie erkennen kann noch weiss ich was in jedem Kopf vorgeht.
          Also muss der große Teil der Montagsspaziergänge zu Hause bleiben weil evtl.
          Die falschen Leute irgendwo mitlaufen?

          Vielleicht haben Sie schonmal neben einem Nazi im Laden gestanden und wussten es gar nicht
          Möchten sie dafür verurteilt werden?

          Sie möchten ja wie schon erwähnt ein Recht auf freie Meinungsäußerung.Gilt dies nur auf einer lupenreinen Demo ?
          Können Sie garantieren das auf den Veranstaltungen ihrer Gruppe alle eine reine Weste haben?

          1. Na ja, Sie möchten, dass wir Ruhe geben, also unsere Meinung nicht auf die gleiche Art verbreiten sollen, wie Sei. Darf ich fragen, was für ein Demokratieverständnis Sie haben?

            Zu den Verschwörungstheoretikern und Rechtsextremen: Sie wissen genau, hinter welchen Leuten Sie herlaufen. Tun Sie nicht so scheinheilig. Schauen Sie mal in Ihre Chatgruppen, da sehen Sie nicht mehr das freundliche Schaf, das Sie hier abgeben sondern den bösen Wolf mit seinen Drohgebärden und unflätigen Androhungen. Distanzieren Sie sich oder leben Sie damit, dass Sie in einen Topf geworfen werden – Sie haben die freie Wahl.

            Zu den Ansteckungsgefahren weise ich auf die Faktenchecks der „Lügenpresse“ hin.

        2. Das waren übrigens die Ersten Zeilen die ich gelesen habe .

          Schaut man sich die Montags Spaziergänger an, macht die Aussage “ Dumm gelaufen“ einen weiteren Sinn.

          Das sehe ich als kläre Beleidigung

          Deswegen habe ich meine Aussage auf die kommtare hier bezogen .

          „Es ist schon erschreckend zu lesen wie hier Erwachsene
          Menschen aufeinander losgehen“

          Ich denke das sollte zu erkennen gewesen sein.

          1. Sie sagen es: dass das eine Beleidigung sei, ist Ihre Meinung. Dass es dumm ist, die Aufhebung aller Corona-Maßnahmen zu fordern ist durch die Meinung der überwiegenden Mehrheit aus Wissenschaft, Ärzteschaft und Politik gestützt, und meine Meinung. Eine Beleidigung ist das nicht, sondern ein Wortspiel. Dass Sie zum Lachen in den Keller gehen, konnte ich nicht ahnen.

    29. Ich gebe ihnen in allen ihren Aussagen Recht und wünsche Ihnen mit ihrer Arbeit weiterhin viel Erfolg.
      Derjenige der es verstehen möchte was ich mit dem ersten Kommentar sagen wollte wird dies tun.

    30. Vorhin war in der Lippstädter Telegramm Schwurbel Gruppe eine Abstimmung;
      Zitat:
      „Ständig kommt die Nazi Keule, die uns als Gruppe dafamieren soll.
      Was uns interessieren würde, wieviele Mitmenschen sind hier mit uns in der Gruppe, bei denen der Geburtsort nicht Deutschland ist.
      Die Umfrage ist anonym. “
      Zitat Ende
      Was hat die Staatsangehörigkeit damit zu tun, ob jemand Nazi ist oder nicht? Ich glaube der Wanderzirkus hat immer noch nicht begriffen
      was Nazis sind. Trotzdem unverständlich, dass sie nicht merken, wem sie da Folgen.
      Ein bisschen mitdenken sollte man immer noch erwarten können.
      Oder so ein Schwachsinn:
      https://youtu.be/nVSDPyTz5qI
      Was Sie lesen sollten, wären z.B: https://www.24hamburg.de/hamburg/neonazis-bei-corona-demo-in-hamburg-barmbek-wer-mit-nazis-marschiert-hat-nichts-kapiert-blaulicht-91259656.html
      https://www.bka.de/DE/Presse/Listenseite_Pressemitteilungen/2022/Presse2022/220126_PM_Telegram.html
      https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-01/mordplaene-telegram-impfgegner-john-de-nugent
      https://www.volksverpetzer.de/querdenker/warum-querdenker-offen-zugeben-dass-sie-die-ganze-zeit-luegen/

      1. Differenziertes Wahrnehmen scheint auch nicht die Stärke des Telegram-Gruppe zu sein. Das Netzwerk hat an keiner Stelle von Nazis gesprochen. Aber dass die AfD zumindest in Teilen rechtsextrem ist, dürfte unumstritten sein. Und wenn man sich die Bundestagskandidaten der Basis anschaut – einer wegen Volksverhetzung angeklagt (Antisemitismusvorwurf), ein anderer baut Verschwörungstheorien, in einer Art, dass man dazu neigt, zu glauben, der muss von Marsmännchen mit einem UFO bei uns auf der Erde abgesetzt worden sein … (siehe entsprechende Seiten zu AfD und Basis auf unserer Webseite)
        „Nazis raus“ riefen Leute auf der Gegendemo vergangenen Montag – die war nicht vom Netzwerk organisiert – die haben offenbar noch nicht begriffen, dass sich breiter gesellschaftlicher Widerstand regt.

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    dreizehn − 10 =